DOWNLOAD
Bad Peggy
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Bad Peggy Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
  
System:
Win XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
25,6MB
Aktualisiert:
24.04.2013

Bad Peggy Testbericht

Jennifer Grossmann von Jennifer Grossmann
Sucht nach beschädigten JPEG-Dateien.

Funktionen

Durch Bildbearbeitung, unvollständige Dateiübertragungen oder durch abgebrochene Downloads können beschädigte Bilddateien entstehen. Unter Umständen können auch Probleme bei der Wiedergabe der Bilddateien entstehen, wenn diese mithilfe von Repair-Tools bearbeitet oder wiederhergestellt wurden. Das Tool Bad Peggy scannt Ihre Festplatte nach beschädigten Dateien und erstellt eine Liste der betroffenen Bilder samt Ursache für die Beschädigung.

Um das Scannen von Bilddateien auszulösen, genügt ein Klick auf den gewünschten Ordner und Bad Peggy inspiziert die ausgewählten Fotos. Unterstützt werden lediglich JPEG-Dateien in den folgenden Formaten: JPEG, JPG, JPE, JFIF, JFI und JIF.

In unserem Test erschien kein Vorschaubild der beschädigten Bilddateien, sodass eine weitere Bearbeitung nicht möglich war. Per Rechtsklick konnten wir die unbrauchbaren Bilder lediglich löschen, verschieben oder die Liste mit den gescannten und als beschädigt eingestuften Bilddateien exportieren. Das Tool ließ uns leider sprichwörtlich im Regen stehen: wir hatten eine Liste mit beschädigten Bilddateien nebst der Ursache als Fehlercode, reparieren konnten wie die JPEGs mit Bad Peggy aber nicht.

Als Ursachen wird entweder „Not a JPEG“, „Truncated File“ oder „Corrupt JPEG“ angegeben. Die Bilddateien, die mit letzterer Einstufung gescannt wurden, ließen sich in unserem Test zumindest mit der Windows Bild- und Faxanzeige noch öffnen. Alle anderen Bilder konnten im Bildbetrachter nicht mehr dargestellt werden.
Fazit: Als reines Diagnose-Tool ist Bad Peggy nur limitiert einsetzbar: es werden infach nicht genug Formate unterstützt.

Contra

  • Unzureichende Formatunterstützung
  • Keine Repairoptionen

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]